Entscheidungen (und was ich von Clare Furniss darüber gelernt habe)

„Morgen ist heute schon vorbei“ von Clare Furniss (Rezension)

Ich muss gestehen: ich hatte mir schon mehr von dem Buch erhofft. Die Idee klang so klasse, dass Cover hat mich überzeugt, die Dicke gefiel mir super und auch am Schreibstil gibt es nicht allzu viel auszusetzten. Die bittere Wahrheit: Klar, das Buch war jetzt nicht wirklich schlecht, aber in meinen Augen auch weit entfernt von gut.
Das lag vor allem an der Länge. Wie oben erwähnt mag ich zwar dicke Bücher – aber auch nur, wenn die Story dafür recht! Hier hätte man gut 100, wenn nicht sogar 200 Seiten rauskürzen können, ohne dass irgendetwas verloren geht… ziemlich schade, denn der Plot ist eigentlich sehr cool^^

IMG_8674
Die siebzehnjährige Hattie steckt ziemlich tief in Schwierigkeiten: All ihre Freunde sind weg und lassen sie in den Ferien allein und können ihr somit nicht helfen, Obwohl sie sie nun wirklich einmal bräuchte! Den Hattie ist schwanger. Von ihrem besten Freund Reuben. Dass da ein Drama vorprogrammiert ist, könnte kaum offensichtlicher sein.
Aber wie das Leben nun mal ist muss es da gleich noch eine Schippe draufsetzten: Eine unbekannte Großtante steht plötzlich auf dem Plan. Gloria ist exzentrisch, liebt Gin und Zigarillos, hat Stimmungsschwankungen und eine Demenzdiagnose.
Um ihren Erinnerungen noch ein letztes Mal zu begegnen machen die beiden sich auf zu einem Roadtrip durch alle Orte aus Glorias Vergangenheit.
Und irgendwie sind sie sich doch ähnlich: Die unsichere Siebzehnjährige und die ehemalige Schauspielerin.


Spannungsbogen: 2/5
Es gab zwar durchaus spannende Szenen, doch die meiste Zeit fehlte es einfach an Aktion oder fesselnden Gedankengängen.
Idee: 3/5
Die grobe Rahmenidee ist wirklich toll, keine Frage. Doch die kleineren Nebenhandlungen konnten mich leider nicht wirklich überzeugen.

Charaktere: 4/5
Die beiden Charaktere, die wir wirklich kennen lernen – also Hattie und Gloria – sind sehr überzeugend und bleiben sich selbst treu, doch die Nebenfiguren bewegen sich ab und zu sehr stark in Klischees.
Länge: 1/5
Ich habe es oben schon geschrieben, sage es aber gerne noch einmal: Das Buch ist viel zu lang für das bisschen Handlung. Da hätte man unglaublich viel kürzen können und sollen!
Schreibstil: 4/5
Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da er allerdings nicht besonders außergewöhnlich ist, gibt es hier einen Punkt Abzug.


 

Meine Meinung:
Die Idee war gut, die Umsetzung so lala.
⭐️⭐️⭐️


 

Titel: Morgen ist heute schon vorbei

Autorin: Clare Furniss

Verlag: Rowohlt

Altersempfehlung: ab 14

So bin ich an dieses Buch gekommen: Rezensionsexemplar des Verlags

Seitenanzahl: 496

Preis: 14,99€

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s