Abenteuer in der Antike

„Der Adler der neunten Legion“ von Rosemary Sutcliff (Rezension)

In diesem historischen Abenteuerroman begleiten wir zwei junge römische Helden auf ihrer Reise, die alles daransetzten, den Adler der neunten IMG_1243Legion zurückzubringen.
Als der Centurio Marcus bei einem Angriff verletzt wird und laut seines Arztes nie wieder ganz gesund werden wird, bricht für ihn eine Welt zusammen. Seitdem sein Vater mit der sagenumwobenen neunten Legion in den Nebel Britanniens zog und verschwand war es sein Traum, selbst eine Legion anführen zu können.
Stattdessen ist er auf die Gastfreundschaft seines Onkels angewiesen und lebt zusammen mit dem Sklaven Esca auf dessen Land, denn er hat weder eigenes Geld noch andere Familienangehörige, zu denen er gehen könnte.
Doch statt nun tatenlos abzuleben, macht er sich auf, den Adler der Legion seines Vaters zu suchen – Ein wichtiges Symbol im alten Rom. Begleitet wird er dabei nicht nur von Esca und seiner Verletzung, sondern auch einigen Gefahren… denn, warum auch immer der Adler nie zurück gebracht wurde: Zufall war es nicht.

 

Ich für meinen Teil bin relativ ohne Erwartungen an das Buch herangegangen. Damit meine ich nicht, dass ich dachte, dass es besonders schlecht werden würde, sondern ich habe mir einfach nicht viele Gedanken darüber gemacht, wie das Buch nun wohl werden wird.
Und, ja… was soll ich sagen? Für mich als großen Fan der römischen Geschichte und Kultur würde ich tatsächlich sagen, dass das Buch ein absolutes Muss ist. Sollte man sich allerdings nicht zumindest ein bisschen mit diesen Themen beschäftigt haben, könnte ich mir vorstellen, dass das Buch auch zu Verwirrung führen kann und anstrengend zu lesen ist. Wer aber wirklich Interesse an der neunten Legion hat, sollte hier auf jeden Fall einmal reinschauen^^


Spannungsbogen: 4/5
Gerade Anfang und Ende waren sehr spannend, dazwischen haperte es ein bisschen.
Idee: 4/5
Die Idee hat mir sehr gut gefallen, ich bin allerdings der Meinung, dass es für das Ende deutlich elegantere Lösungen gegeben hätte.
Charaktere: 4/5
Die Charaktere waren zwar sehr authentisch, mir persönlich war Marcus allerdings zeitweise ziemlich unsympathisch.
Länge: 4/5
In der Mitte etwa man ein bisschen etwas kürzen können, sonst aber sehr gut^^
Schreibstil: 4/5
Der Schreibstil von Rosemary Sutcliff ist sehr schön zu lesen, allerdings auch nicht unbedingt etwas besonderes.


Meine Meinung:
Wie an der Bewertung vielleicht unschwer zu erkennen ist, bekommt dieses Buch von mir vier Sterne^^ Es hat mir gut gefallen und war angenehm zu lesen, hat mich allerdings nicht umgeworfen.
⭐️⭐️⭐️⭐️


Titel: Der Adler der neunten Legion
Autorin: Rosemary Sutcliff
Verlag: Verlag Freies Geistesleben
Altersempfehlung: 12+
So bin ich an dieses Buch gekommen: Rezensionsexemplar des Verlags
Preis: 14,00€
Seitenzahl: 361 Seiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s