Die erste Gastrezension im Wörterwald

„Kinder des Windes“ von Björn Springorum (Gastrezension von Henriette, 11 Jahre )

PHOTO-2020-03-23-21-40-24
Henriette ist elf Jahre alt, liebt Bücher und liest sogar noch mehr als ich! Vielen, vielen Dank für deine Gastrezension, Henriette

Von dem Buch „Kinder des Windes“ habe ich erstmal nicht so viel erwartet. Doch nachdem ich es gelesen hatte, finde ich es suuuper!
In dem Buch geht es um ein Mädchen namens Lola, das keine Freunde hat, weil es anders ist. Lolas einziger richtiger Freund ist der Fischer Santiago. Doch eines Tages kommt ein Junge namens Pablo zu ihr, der ihr sagt, dass sie beide Kinder des Windes sind.
Ab diesem Tag ändert sich Lolas ganzes Leben, sie wird von seltsamen Kreaturen verfolgt und ihre Freund Santiago verschwindet.
Doch dann schließt sie sich Pablo und seiner Bande von anderen Windkindern an und das Abenteuer ihres Lebens beginnt.
Ich finde, das Buch ist Björn Springorum sehr gut gelungen, denn ich hatte die ganze Zeit Spaß an dem Buch. Besonders gut fand ich, dass es verschiedene Winde gibt, die auch alle einen Namen haben.
Schlecht fand ich eigentlich gar nichts.


Spannungsbogen 5/5
Ich fand das Buch so spannend, dass ich es in einem durchgelesen habe. Mir wurde auch nie langweilig und die Spannung war sehr gut aufgeteilt.
Idee 5/5IMG_0283
Björn Springorum hat mit seinem Buch eine neue Fantasiewelt eröffnet, in der Menschen den Wind kontrollieren und mit ihm reiten können. Ich finde seine Idee sehr kreativ, denn ein Buch in dem es solche Kreaturen und Kräfte gibt, ist mir noch nie unter gekommen.
Charaktere 5/5
Die Charaktere waren ebenfalls sehr gut, es gab auch immer wieder Überraschungen und plötzliche Wendungen. Besonders gerne mochte ich die Hauptperson Lola, da sie sich im Laufe der Geschichte von einer Außenseiterin zur Heldin entwickelt hat.
Länge 5/5
Ich fand die Länge sehr angenehm, weil sie so was, dass man es in einem durchlesen konnte. Es war aber auch nicht so kurz, dass man enttäuscht war, weil das Buch schon zu ende war.


Henriette Meinung:
Sehr schönes Buch, das zu meinen Lieblingsbüchern zählt.
⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


Titel: Kinder des Windes
Autor: Björn Springorum
Verlag: Thienemann Esslinger – Verlag
Altersempfehlung: 9+
So ist sie an dieses Buch gekommen: Rezensionsexemplar des Verlags
Preis: 15,00€
Seitenzahl: 304Seiten

3 Kommentare zu „Die erste Gastrezension im Wörterwald

  1. Liebe Henriette, ich finde dir ist die Rezension sehr gut gelungen! Wenn das deine erste Rezension überhaupt ist, Hut ab! Du hast alles schön strukturiert und deine eigenen Meinung gut rübergebracht. Jedoch warst du immer noch objektiv und hast nichts großartig verraten, sodass ich mich jetzt gespoilert fühlen würde. Mach unbedingt weiter so! Alles Liebe Leonie

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s