Gut kombiniert, Sherlock…

„Der Fall des geheimnisvollen Fächers, ein Enola Holmes–Krimi“ von Nancy Springer (Rezension)

Die Netflix-Gucker unter euch dürften bei dem Namen „Enola Holmes“ wohl stutzen. Den kennt ihr doch irgendwoher…? Genau! Die Reihe wurde tatsächlich verfilmt und ist seit einiger Zeit auf Netflix zu haben.

Er beschäftigt sich mit dem ersten von inzwischen vier Fällen der kleinen Schwester von Sherlock und Mycroft Holmes.

„Der Fall des geheimnisvollen Fächers“, also das Buch, das ich heute rezensiere, ist die neueste Geschichte rund um Enola.

Nach dem ersten habe ich die beiden folgenden Teile übersprungen, was allerdings kein Problem dargestellt hat, da alles aus Band zwei und drei erklärt wurde. Zumindest den ersten sollte man aber gelesen haben^^

Mitten in der Londoner Innenstadt trifft Enola auf eine alte Freundin aus dem dritten Buch. Mit ihrem Fächer gibt Lady Cecily der jungen Detektivin eine codierte Nachricht durch: Sie schwebt in Gefahr!

Für Enola ist die Sache damit klar: Jemand braucht ihre Hilfe! 

Sofort nimmt sie die Ermittlungen auf und löst die ersten Rätsel. Doch es ist gar nicht so einfach, wie gedacht, sich dabei weiterhin vor ihren Brüdern zu verstecken.

Als Sherlock dann auch noch auf ihren Fall angesetzt wird, fasst sie einen folgeschweren Entschluss: Sie wird sich mit dem legendären Meisterdetektiv verbünden.

Doch zu welchem Preis?


Spannungsbogen: 4/5

Wie bereits im ersten Teil nimmt die Handlung sehr schnell an Fahrt auf. Es gibt keine lange Einführung, sondern startet direkt mit Enolas Beobachtungen über Lady Cecily. Dadurch, dass das Buch sehr kurz und außerdem sehr flüssig zu lesen ist, hatte man allerdings die meiste Zeit das Gefühl, dass der Höhepunkt noch in weiter Ferne ist. Verglichen mit anderen Sherlock Holmes – Geschichten (z.B. den Originalen, Young Sherlock Holmes oder der Serie von BBC) ist „Enola Holmes“ eher ruhiger und – vor allem – nicht so brutal, wodurch es aber keinesfalls langweilig wird.

Idee & Logik: 5/5

Die meisten von euch kennen meine Einstellung zu allem, was mit Sherlock Holmes zu tun hat, wohl ziemlich gut: Ich liebe es!

Das gilt auch ganz besonders für die Abenteuer rund um seine kleine Schwester.

Charaktere: 4/5

Im ersten Buch war ich manchmal etwas verwirrt von Enolas handeln, im vierten Buch allerdings kam mir alles sehr schlüssig vor. Hin und wieder hätte ich mir nur gewünscht, dass ein klein wenig mehr auf ihren Charakter eingegangen wird, zusätzlich zu der Lösung des Falls.

Atmosphäre: 5/5

Die Atmosphäre hat mir sehr gut gefallen und passt auch gut zu dem Buch: Nicht zu brutal, gruselig oder spannend, aber eben auch nicht langweilig.

Schreibstil: 5/5

Obwohl der Schreibstil sehr einfach ist, gefällt er mir unglaublich gut. Das ganze Buch war sehr flüssig zu lesen.


Meine Meinung:

Eine gelungene Fortsetzung!

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️


Titel: Der Fall des geheimnisvollen Fächers, ein Enola Holmes – Krimi

Autorin: Nancy Springer

Verlag: Knesebeck

Altersempfehlung: 12+

So bin an dieses Buch gekommen: Rezensionsexemplar des Verlags

Seiten: 192 Seiten

Preis: 15,00€

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s